In der Gemeindeverwaltung hat es zum 01.10.2021 einige interne Veränderungen gegeben. Lisa Leimgruber (bisher Bauamt) wechselte in das Hauptamt (Bürgerbüro) auf die bisherige Stelle von Ilka Trefzer, die sich beruflich neu orientiert.

Christine Burget (bisher Hauptamt) übernimmt neue Aufgaben auf der Gemeindekasse. Ihre bisherigen Aufgaben übernimmt Lea Pfefferle (Rechnungsamt/Hauptamt). Carmen Wiesler (bisher Gemeindekasse) wird sich neuen Herausforderungen im Rechnungsamt stellen.

Sandra Wehrle (bisher Hauptamt) wird neues Teammitglied im Bauamt.

Diese Stelle bekleidet nun eine neue externe Kollegin, Tanja Schneider. Sie wird verwantwortlich für das Vorzimmer des Bürgermeisters sein. Ihr wünschen wir einen guten und erfolgreichen Start bei der Gemeinde Münstertal.

Freiwilliges Soziales Jahr an der

Abt-Columban-Schule

Die Gemeinde Münstertal sucht im Rahmen „Aktionsprogramm Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ für das Schuljahr 2021/2022 noch eine/n Mitarbeiter/in für ein

Freiwilliges Soziales Jahr an der Abt-Columban-Schule.

Die Aufgaben- und Tätigkeitsschwerpunkte dieser Stelle liegen insbesondere in der Unterstützung und Betreuung von Schülern und Schülerinnen, um diesen nach der Pandemie die Chance zu geben, Versäumtes nachholen zu können. Darüber hinaus ist die Mitarbeit in der Kernzeit- und Hortbetreuung vorgesehen.

Wenn Sie sich für die Arbeit mit Kindern begeistern können und vielleicht einen pädagogischen oder sozialen Beruf anstreben, sind Sie bei einem freiwilligen sozialen Jahr an der Abt-Columban-Schule genau richtig. Voraussetzung für das Freiwillige Soziale Jahr ist, dass die Vollzeitschulpflicht erfüllt ist sowie Volljährigkeit.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an die Gemeinde Münstertal, Personalamt, Wasen 47, 79244 Münstertal. Gerne auch per Mail an kpfefferle@muenstertal.de.

Telefonische Auskünfte erteilt Herr Pfefferle, Tel. 07636/70734

 

Letzte Woche wurde das neue Semester der Volkshochschule Südlicher Breisgau bei der Außenstelle Münstertal im Bürgersaal des Rathauses feierlich eröffnet.

Seit dem Beitritt der Gemeinde Münstertal zur VHS Südlicher Breisgau im Januar 2020 stehen alle Bildungsangebote der VHS den Münstertälerinnen und Münstertälern uneingeschränkt zur Verfügung.

Um die Wege zur Weiterbildung möglichst kurz zu halten, werden im Herbstsemester nun auch Veranstaltungen vor Ort im Münstertal angeboten.

Seit September 2021 gibt im Rathaus Münstertal eine Außenstelle der VHS. Die Leitung der Außenstelle hat Sabine Erhardt übernommen, die bereits schon lange für die VHS tätig ist. Sie steht jeden Mittwoch von 09:00-12:00 Uhr als Ansprechpartnerin (2. OG / Besprechungszimmer) zur Verfügung und freut sich auf Ihren Besuch. Gerne berät Sie sie bei der Auswahl des geeigneten Kurses und nimmt Ihre Anmeldungen oder Kurswünsche entgegen.

Nach Grußworten von Bürgermeister Rüdiger Ahlers und der Leiterin der VHS Barbara Schweer, referierte der „Guru der VHS“ (er gibt Vorträge dort seit dem Jahre 1979) Arno Herbener zum Thema „Das Münstertal – Bergbau, Stadt und Kloster“ in gewohnter humorvoller und sehr leidenschaftlicher Art. Im Anschluss wurde mit den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern mit einem Glas Sekt auf die gelungene Veranstaltung angestoßen.

Weitere Infos erhalten Sie unter www.vhs-bad-krozingen.de.


Ab dem 4. Oktober 2021 kann das Rathaus wieder zu den jeweiligen Öffnungszeiten betreten werden.

Bitte beachten Sie aber, dass für alle Anliegen im Bürgerbüro ein vorher vereinbarter Termin weiterhin zwingend notwendig ist.

Bei allen anderen Ämtern ist es ebenfalls sinnvoll, vorab einen Termin zu vereinbaren.

Terminvereinbarung: 07636/707 - 0 oder 707 - 26 oder über www.muenstertal.de


Wartezeiten ade: Termin vereinbaren – warum?

Mit Beginn der Coronapandemie wurde im Münstertäler Bürgerbüro die vorherige Terminvereinbarung eingeführt (erst telelefonisch, dann auch online über unsere Homepage). Dies hatte zunächst nur den Grund, die Besucherströme im Rathaus besser zu lenken.

Da sich nun die Infektionszahlen stabilisieren, könnte man eigentlich wieder von der Terminvereinbarung Abstand nehmen.

Jedoch hat sich in den vergangenen Monaten gezeigt, dass dieses System große Vorteile für die Bürgerinnen und Bürger und die Verwaltung mit sich bringt.

Durch die Terminvergabe kann man sich den Termin bequem in Ruhe von zu Hause aus aussuchen und steht nicht in einer Schlange im Bürgerbüro und muss warten. Dies ist im Hinblick auf das Zeitmanagement für die Bürgerinnen und Bürger sehr kundenfreundlich, vor allem, wenn man einen längeren Anfahrtsweg zum Rathaus hat. Innerhalb weniger Tage können Sie so Ihren Wunschtermin online oder telefonisch reservieren, ganz ohne Warten.

Die Termine sind zudem für die Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros besser planbar für den Arbeitsablauf. Häufig ist eine Vor- und Nachbereitung eines Termins notwendig, den man so nicht sieht. Dies trägt somit ebenfalls zur Kundenzufriedenheit bei.

„Mit der neuen Online-Terminvergabe schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe. Die Bürger vermeiden Wartezeiten und können ihr Anliegen zu der gewünschten Zeit erledigen, unsere Mitarbeiter können so besser ihren Tag planen. Eine ‚Win-Win-Situation‘ für Bürgerinnen und Bürger UND Verwaltung", bekräftigt Heiko Riesterer, Hauptamtsleiter.

Auch in anderen Kommunen und Landratsämtern (u.a. Zulassungsstelle) wird so verfahren. Zwar kann man eine Kommune und ein Landratsamt nicht eins zu eins miteinander vergleichen, jedoch steht bei allen im Vordergrund die Abläufe zu verbessern und zu planen, was zu einer größeren Kundenzufriedenheit führen soll und am Ende bürgerfreundlich ist.

Da man in den vergangenen Jahren immer ohne Termin ins Rathaus/Bürgerbüro kommen konnte, wird es einige Zeit brauchen, bis man sich an die Terminvergabe gewöhnt.

Jedoch haben wir hierzu schon zahlreiche positive Rückmeldungen erhalten.

In wirklich dringenden begründeten Fällen, bei der ein vorheriger Termin nicht möglich ist, helfen wir Ihnen natürlich auch weiter.

 

Das Umweltministerium B.W. hat einen Katalog mit Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Förderung wolfsabweisender Herdenschutzmaßnahmen veröffentlicht.

Darin werden auch Fragen zum Thema Landschaftspflegerichtlinie detailliert beantwortet.

Hier gelangen Sie zum Fragen und Antwort Katalog.

Amtliche Bekanntmachungen

 

Das Grundbuchamt wurde im Zuge der Aufhebung der kommunalen Grundbuchämter vom Land Baden-Württemberg übernommen. Zentraler Sitz der neuen, auch für…

Weiterlesen

Ob es nötig ist, Ihren Führerschein umzutauschen, hängt davon ab wann Ihr Führerschein ausgestellt wurde, und nicht davon, wann Sie den Führerschein…

Weiterlesen

 

Öffentlich-rechtliche Vereinbarung  zur Bildung eines

gemeinsamen Gutachterausschusses „Markgräflerland-Breisgau“

zwischen der Stadt Müllheim

Weiterlesen

 

Gemeinsam mit ITEOS hat die Gemeinde Münstertal ein datenschutzkonformes Geografisches Informationssystem (GIS) erstellt.

Neben Luftbildern,…

Weiterlesen

Die  Öffentliche Bekanntmachung über den Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 BauGB und die Durchführung der frühzeitigen Beteiligung zur…

Weiterlesen